AUSBILDUNG ZUM PSYCHOSYNTHESETHERAPEUTEN

gruppentherapie

Der nächste Fortbildungsbeginn ist im Herbst 2018.

 

Unser Ausbildungsangebot richtet sich an Menschen, die an ihrer eigenen Entwicklung interessiert sind und darüber hinaus auch Andere in ihrer Entwicklung begleiten möchten.

 

 

Die therapeutische Ausbildung in Psychosynthese ist aufgebaut in 3 Abschnitte:

  1. Zyklus: Basistraining
  2. Zyklus: Fortbildung zum Psychosynthese Begleiter
  3. Zyklus: Fortbildung zum Psychosynthese Therapeut

 

 

1. Zyklus: Basistraining

Das Basistraining ist eine Einführung in die Psychosynthese. Hierbei lernt man die Grundprinzipien und unterschiedlichen Techniken kennen und macht sich mit Praxis der Psychosynthese vertraut.

Grundlage ist u.a. das Einführungswochenende zur Psychosynthese. Dies ist ein Orientierungswochenende für all jene, die selber beratend tätig werden möchten. Aber auch für die, die Psychosynthese berufsbegleitend nutzen oder einfach ein wenig mehr über Psychosynthese und sich selber erfahren möchten. 

Insgesamt beläuft sich dieser Ausbildungszyklus auf verschiedene Einführungsseminare in Theorie, Methodik und Praxis der Psychosynthese sowie 10 Einzelsitzungen.

Folgende Seminare sind im Basistraining enthalten:

  • Die Heilung der Liebe in unserem Leben (Tagesseminar)
  • Der Tanz zwischen Persona und Seele (Tagesseminar)
  • Unser Leben im Fluss (Tagesseminar)
  • Einführung in die Psychosynthese (Wochenendseminar)
  • Mein Wille geschehe (Wochenendseminar)
  • Das innere Kind (Wochenendseminar)

 

2. Zyklus: Fortbildung zum Psychosynthese Begleiter

Der 2. Teil  des Ausbildungszyklus beläuft sich auf ca. 2 Jahre und setzt sich zusammen aus mehreren Intensivtrainings, Wochenendseminaren, einigen Abendseminaren sowie mindestens 10 Einzelsitzungen pro Jahr.

Voraussetzung für diesen Teil der Ausbildung sind ein absolviertes Basistraining.

Abschluss dieses Zyklus bildet eine schriftliche Abschlussarbeit sowie eine theoretische Prüfung in der Gruppe. Nach erfolgreicher Beendigung des 2. Ausbildungsteils erhalten Sie das Zertifikat  „Psychosynthese Begleiter“.

 

3. Zyklus: Fortbildung zum Psychosynthese Therapeut

Der 3. Teil  des Ausbildungszyklus beläuft sich ebenfalls auf ca. 2 Jahre und setzt sich erneut zusammen aus mehreren Intensivtrainings, Wochenendseminaren, einigen Abendseminaren sowie mindestens 10 Einzelsitzungen pro Jahr.

Voraussetzung für diesen Teil der Ausbildung ist eine absolvierte Ausbildung zum „Psychosynthese Begleiter“.

Abschluss dieses Fortbildungszyklus bildet eine schriftliche Theorieprüfung, eine schriftliche Abschlussarbeit sowie einen praktischen Prüfungsteil in der Gruppe. Nach erfolgreicher Beendigung erhalten Sie das Zertifikat zum  „Psychosynthese Therapeuten“.

 

Bei Interesse melden Sie sich gerne über unser Kontaktformular, telefonisch oder per mail: u.rachow@psychosynthese.koeln. Wir helfen Ihnen gerne weitern